Haftpflichtversicherung Arzt Vergleich

Haftpflichtversicherung Arzt Vergleich- Bei einer Arzthaftpflicht handelt es sich eigentlich um eine Berufshaftpflichtversicherung, die Ärzte vor etwaigen Fehlern oder negativen Folgen ihrer Arbeit schützt. Ohne die Haftpflichtversicherung Arzt hat die Behörde außerdem jederzeit das Recht, die Zulassung zu entziehen. Die Berufshaftpflicht ist jedoch nicht die einzige Versicherung, die dem Mediziner zugute Kommt. Neben ihr bietet sich der zusätzliche Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung an.

Mit Hilfe unseren TÜV geprüften Formulars können Sie schnell und unverbindlich die besten Haftpflicht-Anbieter miteinander vergleichen und Ihren passenden Tarif wählen. Ihre Anfrage ist kostenlos & unverbindlich und wird von unseren Experten in Regel innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

DISQ vergleicht die besten BU Versicherungen Top 10

  • 1 Canada Life 98,8 sehr gut
  • 2 Nürnberger Beamten 87,2 sehr gut
  • 3 Nürnberger 86,9 sehr gut
  • 4 Hannoversche 86,4 sehr gut
  • 5 Europa 84,7 sehr gut
  • 6 Interrisk 83,9 sehr gut
  • 7 Dialog 83,0 sehr gut
  • 8 Württembergische 82,6 sehr gut
  • 9 Continentale 82,6 sehr gut
  • 10 Alte Leipziger 82,5 sehr gut

Wozu eine Haftpflichtversicherung Arzt gut ist

[maxbutton id="1"]

Bei der Berufshaftpflicht für Ärzte handelt es sich um eine Versicherung, die den Mediziner gegen Kunstfehler versichert und im Schadensfall die Kosten übernimmt. Nicht nur, dass die Behörden, ohne Berufshaftpflicht, die Zulassung entziehen kann, die negativen Folgen einer OP können für den Arzt den finanziellen Ruin bedeuten. Von unterschiedlichen Testinstituten wird daher eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro empfohlen. Allerdings ist es für Ärzte immer schwerer, eine Versicherung zu finden, die für sie eine Police erstellt.

Jetzt Vergleich anfordern

Versicherer auf dem Markt

Ärzte begleitet grundsätzlich ein sehr hohes Risiko, wenn es darum geht, einen Behandlungsfehler zu machen. Nicht zuletzt aufgrund des Stress, der bei der Arbeit entsteht. Eine Fehldiagnose oder ein Schnitt während der OP daneben und schon kann es zu weiterführenden Problemen kommen, an die der Arzt zunächst gar nicht gedacht hat. Daher bieten einige Versicherungen eine geeignete Versicherung für Ärzte an. Dazu gehören die HDI, Marburger Bund, Generali Haftpflicht, Allianz, AXA, R+V, Alte Leipziger und die Ergo Haftpflichtversicherung.

Schon als Student versichern lassen

Wenn es bereits im Studium absehbar ist, dass der Versicherungsnehmer sich selbständig machen möchte oder später in einem Krankenhaus arbeiten will, sollte er hier eine Berufshaftpflicht abschließen. Im Fall eines Schadens ist man so später besser abgesichert und man hat es leichter, in eine Versicherung hinein zu kommen. Selbst die Ärzte, die nur geringfügig ärztliche Tätigkeiten ausüben, sind in einer solchen Versicherung gut aufgehoben.

DISQ vergleicht die besten BU Versicherungen 11 bis 20

  • 11 Ergo 82,5 sehr gut
  • 12 Die Bayerische 81,9 sehr gut
  • 13 Basler 81,6 sehr gut
  • 14 Mylife 81,2 sehr gut
  • 15 HUK24 80,9 sehr gut
  • 16 LV 1871 80,5 sehr gut
  • 17 Stuttgarter 80,1 sehr gut
  • 18 HUK-Coburg 80,1 sehr gut
  • 19 Zurich 80,0 sehr gut
  • 20 Bayern-Versicherung 79,9 gut

Welche Leistungen sind wichtig

Beim Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte ist es wichtig, dass die Deckungssumme mindestens 3 Millionen Euro beträgt. Der Arzt sollte auch bei seiner Tätigkeit im Ausland versichert sein. Viele Versicherungen begrenzen hierbei allerdings den Zeitraum. Des Weiteren muss ein angestellter Arzt oder Zahnarzt in der Praxis immer mitversichert sein. Außerdem ist es wichtig, dass die Versicherungsunterlagen die Nachthaltungsbestimmungen enthalten, am besten inklusive Strafrechtsschutz.

Was die Nachhaftung beinhaltet

Kommt es bei einem Patienten erst drei bis fünf Jahre nach einer Operation zu Problemen, die auf die OP zurückzuführen sind, kann er Schmerzensgeld fordern und den Arzt anzeigen. Da solche Fälle immer wieder vorkommen, sollte die Nachhaftung ein fester Bestandteil einer jeden Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte sein. So schützt sich der Arzt auch im Rentenalter noch vor etwaigen Beanstandungen seitens eines Patienten, der kurz vor seiner Pension von ihm operiert wurde.

Die Vorteile einer Berufshaftpflichtversicherung

Die angegebenen Versicherungen bieten den Vorteil, dass auch eine Aufnahme möglich ist, selbst wenn der Versicherungsschutz schon in Anspruch genommen wurde. Dazu bieten die meisten den Verzicht des Sonderkündigungsrechts und eine hohe Deckungssumme. Des Weiteren ist ein Rabatt für Angehörige der Ärztekammer möglich, sowie der Rechtsschutz bei aufkommenden Problemen. Angestellte Mediziner sind betrieblich abgesichert, was die Versicherung abrundet.

Die besten Unis für Ärztinnen und Ärzte

  • 1 Lübeck: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein – Campus Lübeck Lübeck
  • 2 Aachen – RWTH Aachen
  • 3 Heidelberg – Ruprecht-Karls-Universitätsklinikum Heidelberg
  • 4 Münster – Westfälische-Wilhelms-Universität Münster
  • 5 Uni Witten/Herdecke Witten
  • 6 Tübingen – Universität Tübingen
  • 7 München – Klinikum rechts der Isar München
  • 8 Ulm – Universität Ulm
  • 9 Würzburg – Bayerische Justus-Maximilians-Universität
  • 10 Dresden – Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
  • 11 Göttingen – Georg-August-Universität Göttingen
  • 12 LMU München München
  • 13 Bochum – Ruhruniversität
  • 14 Halle-Wittenberg – Martin-Luther-Universität
  • 15 Saarland – Universitätsklinikum Homburg 1890
  • 16 Bonn – Rheinische Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn
  • 17 Magdeburg – Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 18 Mainz – Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 19 Uni Kiel
  • 20 Uni Duisburg-Essen

Auch für Apotheker interessant

Eine Berufshaftpflicht für Ärzte ist für alle Berufe interessant, die mit der Medizin zu tun haben. Darunter fallen nicht nur Chirurgen und Allgemeinmediziner, sondern ebenso Heilberufe und Heilnebenberufe. Ein Apotheker hat beispielsweise von der Berufshaftpflichtversicherung auch Vorteile, da in seinem Beruf das Risiko einer möglichen Fehlberatung sehr hoch ist. Wichtig ist auch hier wieder, dass innerhalb der Police festgelegt ist, dass sämtliche beschäftigten Mitarbeiter ebenfalls abgesichert sind.

Jetzt Vergleich anfordern

Kurz etwas zur Versicherungsprämie

Wie hoch die Versicherungsprämie ausfällt, hängt in erster Linie vom Versicherer ab. Dieser entscheidet nach unterschiedlichen Parametern und stuft jeden medizinischen Beruf bezüglich seines Risikos anders ein. Daher ist es empfehlenswert, sich bei der Auswahl nicht nur auf eine Versicherung zu beschränken. In unserem Vergleich können Sie die unterschiedlichen Anbieter miteinander vergleichen und so herausfinden, wie hoch die Versicherungsprämie in Ihrem Fall ist.

Drosselung des Beitrages

Die meisten Versicherer bieten ihren Kunden an, die Versicherungsprämie einmal jährlich zu begleichen. Dies bedeutet nicht nur einen geringeren Verwaltungsaufwand, sondern auch eine günstigere Prämie. Erlaubt der Kunde gleichzeitig den Einzug per Lastschrift, kann die Prämie noch einmal günstiger ausfallen.

Zusätzliche abgesichert bei Berufsunfähigkeit

Der Beruf des Arztes ist nach wie vor mit viel Stress behaftet, heute mehr denn je. Burnout und ähnliche psychische Krankheiten spielen eine große Rolle. Daher sollte sich jeder Arzt zusätzlich absichern gegen die Berufsunfähigkeit. Das heißt, sofern der Arzt nicht mehr praktizieren kann oder gar seine Zulassung verliert, bekommt er monatlich eine Rente von der Versicherung ausgezahlt. Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft.

Wozu die Berufsunfähigkeitsversicherung dient

Ärzte sind automatisch nach Erhalt der Zulassung in der Versorgungskammer für Ärzte angemeldet. Diese akzeptieren jedoch nur eine Berufsunfähigkeit, wenn diese bei 100 Prozent liegt. Außerdem werden zunächst nach der Meldung einer Berufsunfähigkeit einige Überprüfungen fällig, die darüber entscheiden, ob der Arzt nicht noch anderweitig praktizieren oder gar in einem anderen Beruf arbeiten kann. Innerhalb einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist es bereits möglich, ab einem Unfähigkeitsgrad von 50 Prozent eine Auszahlung zu erhalten.

Die besten Voraussetzungen bereits im Praktikum

Um in eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu kommen, sollte der Versicherungsnutzer bereits eine Police anfordern, wenn man jung und gesund ist. Denn je später es wird, desto eher entscheiden sich die Versicherungen gegen die Aufnahme eines Antragstellers. Das Risiko einer Berufsunfähigkeit ist bei Ärzten sehr hoch. Daher ist es immer empfehlenswert, sich so früh wie möglich in der Berufsunfähigkeitsversicherung absichern zu lassen.

Haftpflichtversicherung Arzt Vergleich

Die Haftpflichtversicherung Arzt dient dazu, einen Arzt bei Kunstfehlern vor dem finanziellen Ruin zu schützen. Ärzte sollten sich allerdings schon versichern lassen, wenn sie noch innerhalb ihres Studiums sind. Denn ohne Arzthaftpflicht erlangt der Mediziner keine Zulassung. Die Berufshaftpflicht sichert ihn auch Jahre nach einer Operation ab, falls dann noch Forderungen von Patienten gestellt werden. Die Berufshaftpflichtversicherung ist immer empfehlenswert, auch bei anderen Heilberufen und Heilnebenberufen.

Jetzt Vergleich anfordern
Quellen: