Allgemein

Haftpflichtversicherung Ausfalldeckung

Die private Haftpflichtversicherung ist eigentlich eine der Policen, die man zum eigenen Schutz in jedem Fall abschließen sollte. Die Privathaftpflicht schützt bei einem Schaden und beinhaltet häufig auch eine Ausfalldeckung als Standard. Um einen guten Vergleich und Wissenstests zu erlangen, haben wir alle Informationen zusammengetragen und berichten, warum die Haftpflicht so wichtig ist, was eine Ausfalldeckung bedeutet und nehmen einen aktuellen Test unter die Lupe, der dabei helfen kann, den richtigen Tarif zu finden.Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Haftpflichtversicherung, die Testergebnisse aus den Jahren 2016 / 2017 und erfahren für welche Berufsgruppen eine Haftpflichtversicherung besonders wichtig ist.

Die Definition und warum der Abschluss sinnvoll ist

Sitzt man bei einem Freund, hat man rasch mal eine historisch wertvolle Vase vom Tisch gestoßen. Wichtig ist in diesem Fall, dass man eine ausreichende Haftpflichtversicherung besitzt, die den Schaden abdeckt. In der Regel deckt eine Haftpflichtversicherung die folgenden Leistungen ab:

  • Übernahme von Sach- und Personenschäden im Rahmen der Versicherungssumme
  • Übernahme der daraus resultierenden Vermögensschäden

Die private Haftpflichtversicherung deckt für gewöhnlich nicht nur den Versicherten selbst, sondern ebenso seine Familie mit Kindern ab. Werfen diese also aus Versehen einmal ein Fenster ein, kommt hierfür die private Haftpflichtversicherung auf. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Haftpflichtversicherung absetzen. 

Jetzt Vergleich anfordern

Diese Leistungen sind ebenfalls wichtig

Wer eine Haftpflichtversicherung abschließt, sollte auch auf alle weiteren im Vertrag angegebenen Leistungen achten um einen optimalen Versicherungsschutz zu schaffen. Mit dazu gehören beispielsweise die Übernahme der Schäden bei:

  • Ausfalldeckung
  • Deckung deliktunfähiger Kinder
  • Mietsachschäden
  • Gefälligkeitsschäden
  • Schlüsselverlust
  • Schäden, die bei der Ausübung von ehrenamtlichen Tätigkeiten verursacht werden

Generell gilt, dass für jeden dieser Bereiche eine eigene Versicherungssumme eingesetzt wird. So sollten beispielsweise Mietsachschäden zwischen 100.000 und 1 Millionen Euro abgesichert sein. Entscheidend ist in unserem Beitrag die Ausfalldeckung, die mitversichert ist.

Schadenersatz wird vom Verursacher nicht gezahlt – Was ist eine Ausfalldeckung

Die Ausfalldeckung ist eine Leistung innerhalb vom Vertrag, die immer dann zum Zug kommt, wenn der Gegenüber einen Schaden verursacht hat, aber weder Privathaftpflicht, noch sonstige Versicherung besitzt, um den Schaden abzudecken. In diesem Fall springt die eigene Versicherung ein und der Geschädigte bleibt nicht auf seinen Kosten sitzen. Die Ausfalldeckung sollte als Standard in die Versicherung integriert sein, was heutzutage jedoch bei fast jeder Versicherung so ist. Bei anderen muss die Ausfalldeckung mittels Zuschlag erworben werden.

Ausfalldeckung gilt nicht bei allen Versicherungen

Wer eine Ausfallsicherung für seine eigene Privathaftpflichtversicherung hat, aber der Gegenüber einen Schaden verursacht, der nicht zum Rahmen der Haftpflichtversicherung gehört, der erhält auch keinerlei Ausfalldeckung, weil die Angelegenheit eine ganz andere Ursache hat. Kommt es also zu einem Bereich, wo eher die Kfz – oder Rechtsschutzversicherung greifen würde, kommt es zu keiner Übernahme durch die Haftpflichtversicherung. Darauf sollte man auch achten, wenn man einen Abschlussbei der ausgewählten Versicherung in Erwägung zieht.

Die Haftpflichtversicherung mit Ausfalldeckung im Vergleich

In einem aktuellen Vergleich der Stiftung Warentest überprüfte die Fachzeitschrift die derzeitigen Tarife und machte sich ein gutes Bild zu den Angeboten diverser Versicherer. Hier kommt eine Liste mit den Top-10 der besten Versicherer für die Haftpflichtversicherung mit Ausfalldeckung:

  • 1. Asstel (Komfort) – 115 Euro/Jahr – sehr gut (0,7)
  • 2. Helvetia (Komfort + Baustein Plus) – 118 Euro/Jahr – sehr gut (0,7)
  • 3. Helvetia (Komfort Vital + Baustein Plus) – 114 Euro/Jahr – sehr gut (0,7)
  • 4. Interrisk (XXL) – 96 Euro/Jahr – sehr gut (0,7)
  • 5. Badische Allgemeine (Exclusiv) – 109 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)
  • 6. Gothaer (Top mit Plus-Deckung) – 144 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)
  • 7. Haftpflichtkasse Darmstadt (Komfort Plus) – 117 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)
  • 8. HDI (Rundum Sorglos) – 137 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)
  • 9. Interrisk (XXL) – 93 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)
  • 10. Öffentl. Braunschweig (Premium) – 145 Euro/Jahr – sehr gut (0,8)

Innerhalb dieser Angaben ist sowohl der Tarif als auch der Jahresbeitrag, inklusive Bewertung integriert. Ein solcher Vergleich hilft dabei, eine leichtere Auswahl zu tätigen. Ab wann eine Haftpflicht wichtig wird, erfahren Sie auf dem Beitrag: https://www.deutsche-haftpflichtversicherung.de/private-haftpflichtversicherung-ab-wann/

Jetzt Vergleich anfordern

Ergebnisse von Focus Money 2014 (Stand 2017)

2014 erstellte auch die Fachzeitschrift Focus Money ebenfalls einen Test über die Haftpflichtversicherung inklusive Ausfalldeckung. In diesem Test wurden die folgenden Versicherer als zuverlässig und gut eingestuft:

  • – Allianz
  • – Alte Leipziger
  • – Arag
  • – Basler
  • – Ergo
  • – HDI
  • – Helvetia
  • – Mannheimer
  • – Signal Iduna

Zum Großteil war die Ausfalldeckung bei diesen Versicherern Standard, zudem stand bei manchen Versicherungen zusätzlich auch ein Schutz bei Internetschäden mit in der Versicherung. Die Versicherungssumme betrug hierbei einen Rahmen von etwa 1 Million Euro. Die hier getesteten Bündelpolicen enthielten zum Teil auch noch eine Rechtsschutzversicherung, mit der man sich fachgerecht abdecken konnte.

Kosten für Haftpflichtversicherungen mit Ausfalldeckungen nutzen

Wer eine Haftpflichtversicherung mit Ausfalldeckung abschließen möchte und sich einen Überblick zu den eigenen Kosten verschaffen will, kann einen Rechner online nutzen. Hierbei werden die Daten anonym eingegeben und direkt verarbeitet. Im Anschluss erhält der Interessent eine Aufrechnung der besten Tarife, die für den eigenen Bedarf zugeschnitten sind. Auf diese Weise ist ein direkter Vergleich sehr gut möglich, während es sich bei den hier genannten Tests für die Haftpflichtversicherung um Modellkunden handelt, die im Test angetreten sind. Lesen Sie hier mehr zum Anbietervergleich. 

Haftpflichttarife mit Ausfallrisiken

Die Ausfalldeckung im Rahmen der Haftpflichtversicherung ist sehr wichtig, wenn es zu einem Schaden kommt, der vom Verursacher nicht gezahlt werden kann. Hierfür muss man in der Regel nicht einmal eine Zusatzversicherung abschließen, da dieser Punkt häufig innerhalb der Privathaftpflicht enthalten ist. Die privaten bieten daneben aber auch noch Versicherungen mit weitaus mehr Leistungen an, in denen nicht nur die Ausfalldeckung enthalten ist. Auch Freundschaftsdienste und Schlüsselverlust sollten abgesichert sein.

Jetzt Vergleich anfordern