AHB Haftpflichtversicherung

Jede Versicherung besitzt die sogenannten AHB. Die AHB Haftpflichtversicherung umfasst die Allgemeinen Versicherungsbedingungen, in denen sowohl Leistungen als auch die Ausschlüsse aufgeführt sind. Diese variieren von Versicherung zu Versicherung. So hat beispielsweise die Hausratversicherung andere AHBs als eine Lebensversicherung oder Unfallversicherung. Nachfolgend fassen wir die unterschiedlichen AHBs zusammen und nehmen die einzelnen Versicherungen diesbezüglich näher unter die Lupe.

Mit Hilfe unseren TÜV geprüften Formulars können Sie schnell und unverbindlich die besten Haftpflicht-Anbieter miteinander vergleichen und Ihren passenden Tarif wählen. Ihre Anfrage ist kostenlos & unverbindlich und wird von unseren Experten in Regel innerhalb von 48 Stunden bearbeitet.

AHB Haftpflichtversicherung

AHB Haftpflichtversicherung

Die AHBs sind grundsätzlich innerhalb jeder Versicherungspolice aufgeführt. Sie umfassen sowohl die Leistungen der Versicherung, die genaue Aufführung der Bestandteile der Versicherung als auch die Höhe der Versicherungssumme, der Prämie als auch die rechtlichen Bestimmungen, was Kündigung und Wechsel eines Tarifes angeht. Des Weiteren nutzen die Versicherungen die AHBs dazu, den Versicherten darüber aufzuklären, welche Schäden nicht übernommen werden und legt diese sehr klar definiert vor.

Jetzt Vergleich anfordern

Mediaworx stellt beste Haftpflichtversicherer vor

#VersicherungMonatliche Google-Suchen
2017/18
1HUK4200
2VHV2860
3ALLIANZ2740
4AXA2480
5GOTHAER2470
6HUK241900
7DEBEKA1830
8DEVK1520
HANSEMERKUR1520
10WGV1460
11HDI1320
12ASSTEL *1140
13COSMOSDIREKT940
14ERGO880
15PROVINZIAL840
16LVM790
17JANITOS620
18DIE BAYERISCHE540
19GENERALI490
20ARAG400
21VGH350
22SIGNAL IDUNA310
23VKB270
24DA DIREKT250
25BARMENIA230
26CONTINENTALE210
WÜRTTEMBERGISCHE210
28SPARKASSEN VERSICHERUNG170
29BGV150
HELVETIA150
31ERGO DIREKT140
R+V140
SWISS LIFE140
34ALLSECUR120
CONCORDIA120
36ZURICH100

Die gesetzlichen und vertraglichen Rahmenbedingungen

Innerhalb jeder Haftpflichtversicherung sind die gesetzlichen und vertraglichen Rahmenbedingungen niedergelegt, die innerhalb Deutschlands in den Paragraphen 100 bis 124 des Versicherungsgesetzes niedergeschrieben sind. Österreich und die Schweiz gehen hier mit Deutschland konform und führen die Paragraphen 145 bis 158i des VersVG (Österreich) und das VVG (Schweiz) auf. Neben den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind zusätzlich die Musterbedingungen des GDV enthalten, welche die Anbieter jeweils entsprechend der Versicherung anpassen.

Umfang des Versicherungsschutzes laut Musterbedingungen des GDV

1 Gegenstand der Versicherung, Versicherungsfall
2 Vermögensschäden, Abhandenkommen von Sachen
3 Versichertes Risiko
4 Vorsorgeversicherung
5 Leistungen der Versicherung
6 Begrenzung der Leistungen
7 Ausschlüsse
Beginn des Versicherungsschutzes/Beitragszahlung
8 Beginn des Versicherungsschutzes
9 Zahlung und Folgen verspäteter Zahlung/erster oder
einmaliger Beitrag
10 Zahlung und Folgen verspäteter Zahlung/ Folgebeitrag
11 Rechtzeitigkeit der Zahlung bei SEPA-Lastschriftmandat
12 Teilzahlung und Folgen bei verspäteter Zahlung
13 Beitragsregulierung
14 Beitrag bei vorzeitiger Vertragsbeendigung
15 Beitragsangleichung
Dauer und Ende des Vertrages/Kündigung
16 Dauer und Ende des Vertrages
17 Wegfall des versicherten Risikos
18 Kündigung nach Beitragsangleichung
19 Kündigung nach Versicherungsfall
20 Kündigung nach Veräußerung versicherter Unternehmen
21 Kündigung nach Risikoerhöhung aufgrund Änderung
oder Erlass von Rechtsvorschriften
22 Mehrfachversicherung
Obliegenheiten des Versicherungsnehmers
23 Vorvertragliche Anzeigepflichten des Versicherungsnehmers
24 Obliegenheiten vor Eintritt des Versicherungsfalles
25 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles
26 Rechtsfolgen bei Verletzung von Obliegenheiten
Weitere Bestimmungen
27 Mitversicherte Personen
28 Abtretungsverbot
29 Anzeigen, Willenserklärungen, Anschriftenänderung
30 Verjährung
31 Zuständiges Gericht
32 Anzuwendendes Recht
33 Begriffsbestimmung

Dauer der Versicherung

Die Allgemeinen Versicherungsbedingungen der Haftpflichtversicherung enthalten auch die Angabe darüber, wie lange das Versicherungsverhältnis andauert. Manche Gesellschaften bieten nur Versicherungen über die Laufzeit von einem oder zwei Jahren an. Andere stellen Verträge mit einer 5-Jahres-Laufzeit zur Verfügung. Anhand dieser kann der Versicherte weitere Kosten einsparen, denn je länger ein Vertrag dauert, desto geringer ist die Versicherungsprämie. Dies bedeutet auch für den Anbieter weniger Verwaltungsaufwand. Hier geht es zum Vergleich.

Bestimmungen zum vorzeitigen Austritt

Wer die Versicherung früher verlassen möchte, muss sich an die Bedingungen halten, die innerhalb der AHB angegeben sind. Diese sehen häufig die Zahlung einer Strafe vor, um der Versicherung den entgangenen Profit auszugleichen. Hier sind jedoch die jeweiligen Versicherungen immer anders gestrickt. Wichtig ist, dass man sich diese durchliest, um zu wissen, wie man sich im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Vertrages verhalten sollte. Außerdem hat die Versicherung jederzeit das Recht, dem Versicherten ebenfalls vorzeitig zu kündigen.

Die Ausschlüsse innerhalb der Haftpflichtversicherung

Die Ausschlüsse nehmen innerhalb der AHB eine besondere Stellung ein, da jede Versicherung diese anders definiert. Daher ist es auch so wichtig, sich vor dem Abschluss einer Versicherung über den Anbieter genügend zu informieren. Ein Ausschluss beinhaltet die Bedingungen, unter denen die Versicherung die Regulierung eines Schadens nicht übernimmt. Diese Bedingungen sind so klar definiert, um dem Anbieter die Möglichkeit zu geben, gewisse Risiken kategorisch auszuschließen. Alles zum Thema Arzt.

Vorsätzlich herbeigeführte Schäden

Ist ein Schaden vorsätzlich herbeigeführt, übernimmt die Versicherung die Regulierung nicht. Hierbei handelt es sich um einen typischen Fall, der zur Ablehnung führt. Hat man beispielsweise den Schaden am Fernseher des Freundes unter dem Gesichtspunkt herbeigeführt, ihm ein neues Gerät zu ermöglichen, findet dies die Versicherung anhand detaillierter Recherchen heraus. Vorsicht: Stellt die Versicherung einen Betrug fest, hat sie das Recht, den Verursacher des Versicherungsbetruges zu bezichtigen und kann dies strafrechtlich verfolgen lassen.

Schäden zwischen Familienangehörigen

Geschieht der Schaden innerhalb einer Familie, lehnt die Versicherung den Schaden ab. Fährt beispielsweise die Tochter (die noch im gleichen Haushalt lebt) durch einen Fehler auf das Auto ihres Vaters, übernimmt die Kfz-Versicherung den Schaden nicht. Ebenso handhabt die Versicherung es mit ihrem gesetzlichen Vertreter. Würde die Tochter außer Haus wohnen, aber einen Schaden am Auto des Vaters verursachen, ist der Sachverhalt derselbe; die Versicherung zahlt nicht.

Schäden an fremdem Eigentum

Übernimmt ein Versicherter den Computer eines Kollegen, um diesen neu aufzusetzen oder um Hardware zu erweitern, gilt dies als geliehene Sache. Geschieht während der Bearbeitung ein Fehler, welcher zum Defekt des Gerätes führt, übernehmen dies die wenigsten Anbieter. Der Trend geht jedoch dazu über, dass solche Extras von immer mehr Versicherungen als Zusatzoption mit in den Versicherungsvertrag aufgenommen werden können. Dies ist besonders zum Schutz vor Gefälligkeitsschäden anzuraten.

Weitere Ablehnungsgründe der Versicherung

Des Weiteren finden sich in den meisten Versicherungsverträgen Bedingungen zu Umwelt-, Strahlen- oder Asbestschäden, Vermögensschäden aus kaufmännischer oder spekulativer Geschäftstätigkeit (hierfür besteht eine gesonderte Versicherungsform – die Berufshaftpflichtversicherung) und dem Anspruch gegenüber Personen, die denselben Versicherungsvertrag haben. Verursacht beispielsweise ein Freund mit dem Auto eines anderen einen Unfall (dieser ist nur als Beifahrer dabei), übernimmt dies die Versicherung des Autobesitzers nicht.

Jetzt Vergleich anfordern

Die Musterbedingungen vom GDV

Der GDV stellt jedem die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung zum Download zur Verfügung. Interessenten finden das hierfür vorgesehene Informationsmaterial auf der Homepage des GDV. Der Download ist kostenlos und umfasst sämtliche Bedingungen eines Haftpflichtvertrages. Da sich diese von Zeit zu Zeit ändern, ist es empfehlenswert, sich diese nach Änderungen erneut herunterzuladen. Neben der Aufführung der abzulehnenden Anlässe sind gleichzeitig weitere Bedingungen und der grundlegende Leistungsumfang enthalten.

Die AHB der jeweiligen Versicherungen

Interessiert man sich für eine Haftpflichtversicherung eines bestimmten Anbieters, kann man sich über dessen AHB auch jederzeit informieren, sofern man dessen Webseite besucht. Die Versicherungsunternehmen sind dazu verpflichtet, den Versicherten jederzeit Einblick in die eigenen Geschäftsbedingungen zu ermöglichen. Diese erhält der Versicherungsnehmer entweder in Papierform, sofern er einen Vertrag abschließt oder eben über das Internet. Dort stellen die Versicherungsunternehmen die AHB auch zum Download bereit.

Durchlesen lohnt sich

Bei den AHB spricht man auch oft vom Kleingedruckten. Es lohnt sich, auch wenn es sich meist über viele Seiten erstreckt, sämtliche Regelungen durchzulesen. Denn oft sind darin Hinweise zu finden, über die man sich beim Vertragsschluss noch nicht ganz im klaren war. Kommt es irgendwann zu einem Schadensfall, schützt das Unwissen vor Strafe nicht, sofern man die Unterlagen nicht gelesen hat. Daher ist es immer empfehlenswert, die Unterlagen alle durchzulesen, auch wenn dies einen gewissen Aufwand mit sich bringt.

AHB Haftpflichtversicherung

Die Versicherungsbedingungen innerhalb der Haftpflichtversicherung sind hilfreich, um den gesamten Vertrag zu überblicken. Jede Versicherung, ob Hausratversicherung, Lebensversicherung oder Unfallversicherung besitzt allgemeine Versicherungsbedingungen, die sich von der AHB Haftpflichtversicherung jedoch unterscheiden. Daher ist es empfehlenswert, diese auch zu lesen, selbst wenn dies mit etwas Aufwand verbunden ist. Im Schadensfall weiß der Versicherungsnehmer auf diesem Weg am besten, welche Leistungen seine Versicherung beinhaltet.

Jetzt Vergleich anfordern

Quellen: